Donnerstag, 1. Mai 2014

Beauty Lieblinge im April 2014

Der April war bei mir eher pflegelastig. Irgendwie kann ich mich aktuell mehr daran erfreuen.

Soap & Glory Peaches and Clean 3-in-1 Wash-Off Deep Purifying Cleanser
Ich hätte nicht gedacht, dass ich mit diesem Produkt so dermaßen zufrieden sein werde! Der Geruch ist anfangs etwas ungewohnt, aber nach kürzester Zeit habe ich mich daran gewöhnt. Das Produkt duftet nach irgendetwas aus meiner Kindheit. Ich kann mich nur leider bis heute nicht dran erinnern, an was mich der Duft erinnert. Wahrscheinlich wird der leicht künstliche Pfirsichduft nicht jedem zusagen. Die Reinigungsleistung, um das Gesicht von der ersten MakeUp Schicht zu befreien, ist sehr zufriedenstellend. Ich habe Peaches and Clean sehr gut vertragen und werde es mir bestimmt nochmals nachkaufen.

Shiseido Pureness Deep Cleansing Foam
Hierbei handelt es sich um einen cremigen Reinigungsschaum, der kleine sanfte Peelingkörner enthält. Ich habe den Eindruck, dass durch die regelmäßige Anwendung meine Mitesser auf Nase und Stirn weniger geworden sind und insgesamt ist mein Hautbild reiner und feiner geworden.

Avéne Cleanance Peeling-Maske
Ein recht neues Produkt in meinem Badeschrank und bereits jetzt kaum noch wegzudenken. Sobald sich eine Unterlagerung oder ein Pickel anschleicht, trage ich abends nach der Reinigung eine größere Menge punktuell auf die Problemstelle auf und lasse das Produkt ca. 15 Minuten einwirken. Nach dem Abwaschen fühlt sich die Haut wunderbar weich an und die Unreinheiten sind deutlich abgeklungen. Besonders in Kombination mit TriAcneal konnte ich die beste Wirkungsweise feststellen.

Lush Tea Tree Water
Ich bin ja eigentlich kein Fan von dem typischen Teebaumöl-Geruch. Dieses Gesichtswasser duftet sehr dezent danach. Das mag ich wirklich sehr gerne. Ich gebe drei bis vier Pumpstöße auf ein Wattepad, um abends meine Gesichtsreinigung abzuschließen. Die Haut wird nicht ausgetrocknet, aber dennoch sehr erfrischt. Außerdem ist meine Haut seit der Anwendung nicht mehr allzu ölig.

Lush Mask of Magnaminty
Diese Maske verwende ich bei Bedarf, gerne auch nach der Cleanance Maske. Durch das enthaltene Pfefferminzöl habe ich das Gefühl, dass meine Poren richtig freigepustet werden. Allerdings muss man aufpassen, die Maske nicht zu lange auf der Haut zu lassen, sonst lässt sie sich nur schwer entfernen.

Schwarzkopf Essence Ultime Crystal Shine Shampoo
Momentan bin ich wieder auf dem Trip, ständig neue Shampoos ausprobieren zu wollen. Die Essence Ultime Reihe hat einen wundervollen Geruch, der jedoch recht stark ist. Ich kann mir gut vorstellen, dass er einigen Mädels zu aufdringlich ist. Dieses Shampoo hat für mich den Charakter eines Friseurproduktes! Es ist reichhaltiger und pflegender als alle bisherigen Drogerie-Shampoos, die ich getestet habe. Meine Haare und vor allem die Spitzen sind schön weich. Es beschwert nicht und die Frisur hat ein gewisses Volumen. Der höhere Preis von 5,45€ ist definitiv gerechtfertigt. Bei Müller ist es ab und zu mal für knapp 4,-€ im Angebot. Schade finde ich jedoch, dass die passenden Spülungen Silikone enthalten.

John Frieda Frizz Ease Tägliche Wunderkur
Angefixt wurde ich von der YouTuberin Diana0380, die diese Sprühkur sehr gerne benutzt. Die Wunderkur hat einen integrierten Hitzeschutz, ist jedoch eine Silikonbombe, aber welche Sprühkur ist das nicht? Dadurch wird das Haar recht glatt und glänzt schön. Man sollte sie jedoch sparsam verwenden, sonst wird das Haar etwas strähnig und beschwert.

Benefit Blush Rockateur & Real Techniques Blush Brush
LIEBE! ♥ Rockateur ist so ein wunderschönes Rouge. Es sieht immer gut aus, lässt sich wunderbar zu einer kräftigen Nuance aufbauen und sollte in keiner Schminksammlung fehlen! Die Wangen wirken schön frisch und glowy :) Jedoch war es für mich anfangs schwierig, den richtigen Pinsel für den Auftrag zu finden. Am Ende bin ich beim Real Techniques Blush Pinsel hängen geblieben.

Catrice All Matt Plus Foundation & Real Techniques Complexion Sponge
Nachdem meine heißgeliebte Astor Mattitude HD Foundation ausgelistet wurde, habe ich mich notgedrungen auf die Suche nach einem würdigen Ersatz gemacht. Anfangs war mir die hellste Nuance etwas zu gelbstichig und dadurch einen Ticken zu dunkel. Mittlerweile passt sie sehr schön zu meinem Teint. Die Deckkraft würde ich als mittel bis hoch einstufen. Das Hautbild wird sehr schön geebnet und die Poren nicht betont. Leider habe ich mit der Foundation das Problem, dass sie leicht klebt. Dadurch halten Puder und Rouge allerdings seeeehr gut auf der Haut. Am liebsten trage ich das Produkt mit dem angefeuchteten Real Techniques Sponge auf. So erhalte ich ein super natürliches Finish. Im Vergleich zum Ebelin MakeUp Ei finde ich die RT-Version aufgrund der Form gelungener.

Manhattan Easy Match MakeUp
Diese Foundation macht so wenig und doch so viel. Sie ist sehr flüssig, geicht Unebenheiten aber sehr schön aus und lässt mich frisch und gesund aussehen. Die hellste Nuance ist leicht rosastichig und wäre selbst für Schneewittchen perfekt. Unreinheiten können zusätzlich mit Concealer weggezaubert werden. Bei mir hält sie den Alltag recht gut durch. Allerdings muss ich aufpassen, dass sie sich in leichte Falten rund um den Mund nicht absetzt.

Ebelin Blendepinsel
Grandioser Pinsel aus der Drogerie! Wunderbar weich, um harte Übergänge zu verblenden. Allerdings muss man aufpassen, nicht allzu lange hin und her zu wischen, sonst muss man nochmals Lidschatten nachlegen.


Was habt ihr im April für euch entdeckt?

Kommentare:

  1. Ich benutz auch total gern Produkte von Lush :)

    AntwortenLöschen
  2. Das Serum von Estee Lauder finde ich super ergiebig, bin da auch auf deine Meinung gespannt :)

    Das Cleansing Foam von Shiseido hatte ich ganz früher auch mal, also die komplette Serie. Ich mag Shiseido sehr sehr gerne. Habe da auch noch diverse Proben rumfliegen..

    Rockateuer...ist mir einfach zu teuer, dabei ist er echt toll ♥

    AntwortenLöschen

Ich freue mich über jedes einzelne Kommentar ♥